"Gewagte Beziehungen" - Lesung und Gespräch mit Holm Schneider (VHS-Veranstaltung)

Behindert sein und in einer Beziehung glücklich werden - wie geht das?
Warum heiratet ein junger Mann eine Frau im Rollstuhl? Können Blinde gute Eltern sein? Lassen sich tiefe Gespräche führen, wenn der andere kaum ein Wort hervorbringt? Menschen mit Behinderung müssten sich Hochzeit, Kinder und solche Flausen aus dem Kopf schlagen, meinen viele.

Holm Schneider, Professor für Kinderheilkunde am Universitätsklinikum Erlangen und Autor ganz besonderer Bücher, erzählt in seinem Buch "Gewagte Beziehungen" von Menschen mit unterschiedlichen Handicaps, die ihren Wunsch nach der eigenen Familie trotzdem verwirklicht haben. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, mit dem Autor und einem der im Buch vorgestellten Ehepaare ins Gespräch zu kommen.

Eintritt frei - keine Anmeldung erforderlich!

Die Seminarräume sind rollstuhlzugänglich und ein WC ist vorhanden.

VHS-Kurse und Seminare in Kooperation mit wabene und ZSL
Das Projekt "Gemeinsam ERlangen - Bildung für Inklusion" der vhs Erlangen in Kooperation mit "wabene - Begegnungen im Zentrum", dem Treffpunkt nicht nur für Menschen mit psychischen Erkrankungen, und mit dem "Zentrum für Selbstbestimmtes Leben Behinderter e.V." will die Teilnahme an Bildungsangeboten zu sozialverträglichen Entgelten und barrierefrei ermöglichen.
Sie sind in das allgemeine vhs-Programm integriert und befassen sich mit Themen für Menschen mit und ohne Behinderungen und sind offen für alle.

Themen des Semesters: "Liebe" und "kunst&gesundheit"
Das vhs-Semesterthema lautet "Liebe" aus psychologisch-diverser Sicht und wird im Rahmen der Kooperation mit zwei Lesungen aufgegriffen. Die Veranstaltungen zum bayernweiten Kunstprojekt "kunst&gesund" vom Stadtkultur Netzwerk Bayerischer Städte e.V. sind im Programmbereich Kultur zu finden.

Datum: 
Mi, 14. März 2018
Zeit: 
18:30 Uhr bis 20:00 Uhr
Ort: 
Saal, wabene, Henkestr. 53, Erlangen